Senkung BVG Mindestzinssatz per 01.01.2017

Der Bundesrat hat am 26.10.2016 entschieden, die Mindestverzinsung in der obligatorischen beruflichen Vorsorge für 2017 auf 1,00 Prozent festzulegen. Er ist damit der Empfehlung der BVG-Kommission gefolgt und hat den Mindestzinssatz gegenüber dem Vorjahr um 0,25 Prozentpunkte gesenkt.

Der Mindestzinssatz ist für die Vorsorgeeinrichtungen eine Garantieverpflichtung. Diese muss sich am sogenannt sicheren Zinssatz orientieren, der mit Anlagen in Bundesanleihen erwirtschaftet werden kann. Deren Erträge sinken seit Jahren kontinuierlich und bewegen sich auf historischen Tiefstständen.

Quelle: SVV, Schweizerischer Versicherungsverband

M&S 25 Jahre M&S